Feste IP zuweisen

Sollten Sie Ihren Raspberry Pi mit Raspbian betreiben und wollen eine statische IP-Adresse konfigurieren, dann müssen Sie die Konfigurationsdatei /etc/network/interfacesentsprechend anpassen. Öffnen Sie diese deshalb mit einem Editor.
pi@raspberrypi ~ $ sudo nano /etc/network/interfaces

Zuerst sollten Sie die folgende Zeile entfernen oder mit einem Kommentarzeichen (#) am Zeilenanfang versehen.
iface eth0 inet dhcp

Fügen Sie anschließend die folgenden Zeilen ein. Durch die Option address geben Sie die gewünschte IP-Adresse an. Die dazugehörige Netzwerkmaske wird mit netmaskfestgelegt. Die Netzwerkadresse und die Broadcast-Adresse werden durch die Optionen network und broadcast konfiguriert. Wenn Sie ein Gateway (zum Beispiel einen DSL-Router) und einen Nameserver angeben wollen, fügen Sie auch die Optionen gateway und dns-nameservers ein. Ihre lokale Domain können Sie bei der Option dns-search angeben.
auto eth0
iface eth0 inet static
address 192.168.10.50
netmask 255.255.255.0
network 192.168.10.0
broadcast 192.168.10.255
gateway 192.168.10.1
dns-nameservers 192.168.10.1 192.168.10.2
dns-search home.lan

Nachdem Sie die Konfigurationsdatei an Ihre Bedürfnisse angepasst haben, müssen Sie den Service networking neu starten.

Hinweis: Sollten Sie über eine SSH-Verbindung arbeiten, wird diese möglicherweise beendet. Stellen Sie deshalb sicher, dass die Konfiguration korrekt ist und Sie sich wieder per SSH anmelden können.
pi@raspberrypi ~ $ sudo service networking restart

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>